HP und die proprietären Plugins

Obwohl Hewlett-Packard eine vorbildlich gute Linux-Unterstützung für seine Drucker anbietet, benötigen leider einige HP-Drucker ein proprietäres Plugin, um vollständig zu funktionieren.

HP hat sogar die Installation dieser proprietären Plugins in seine Toolbox integriert. Leider schlägt die Installation dieses Plugins bei mir immer mit folgender Fehlermeldung fehl:

Plug-in install failed.
The printer you are trying to setup requires a binary driver plug-in and it failed to install.

Auf dem lernstick konnte ich die Installation des proprietären Plugins mit folgenden zwei Befehlen dennoch erfolgreich ausführen:

wget http://www.openprinting.org/download/printdriver/auxfiles/HP/plugins/hplip-3.10.6-plugin.run

kdesudo sh hplip-3.10.6-plugin.run

Optimistisch wie ich bin, gehe ich natürlich nicht davon aus, das HP eine schlechte Qualitätskontrolle hat, sondern einfach nur den Verkauf solcher Drucker fördern will, die eben kein proprietäres Plugin benötigen.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: